Selbstverantwortung

Diese Geschichte habe ich in einem Seminar gegen ein selbst kreiertes Wort geschenkt bekommen. Wirklich, genau so war es. Sie liegt als Prämisse all meinen Büchern zugrunde. Vor allem meinen Protagonistinnen. Obwohl es im aktuellen Buch ein Protagonist ist.
Auch er kommt nicht um sie herum.
Den/die Verfasser/in kenne ich leider nicht, wäre aber dankbar, wenn jemand von euch ihn/sie mir mitteilen könnte. Also:

Mein Leben

Eine Geschichte in 5 Kapiteln
 
  1. Kapitel
Ich gehe einen Weg entlang.
Auf dem Weg ist ein großes Loch.
Ich falle in das Loch.
Es ist nicht meine Schuld.
In dem Loch ist es dunkel.
Ich weiß nicht wo ich bin.
Ich brauche eine Ewigkeit um wieder heraus zu finden.

  1. Kapitel
Ich gehe den selben Weg entlang.
Auf dem Weg ist ein großes Loch.
Ich erkenne das Loch wieder.
Ich falle in das Loch.
Es ist nicht meine Schuld.
In dem Loch ist es Dunkel.
Ich weiß nicht wo ich bin.
Ich brauche eine Ewigkeit um wieder heraus zu finden.

  1. Kapitel
Ich gehe den selben Weg entlang.
Ich weiß: Auf dem Weg ist ein großes Loch.
Ich falle in das Loch.
Es ist meine Schuld.
In dem Loch ist es dunkel.
Ich weiß aber wo ich bin.
Ich finde schnell wieder heraus.

  1. Kapitel
Ich gehe den selben Weg entlang.
Ich weiß: Auf dem Weg ist ein großes Loch.
Ich gehe mit Mühe um das Loch herum.

  1. Kapitel
Ich gehe einen anderen Weg.


Nutz sie, und viel Erfolg damit.
Liebe Grüße,
Amanda   

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mein aktuelles Tempo - aber, hey, es ist Wochenende

Was ist denn bittschön Wicca?

Ha! Geht doch! 6 Uhr morgens in Deutschland