Posts

Auto, Motor, Sport und der weiße Tisch. Oder auch: Chaostage

Bild
Mir fehlte für eine Ecke in der Wohnung noch ein kleiner Beistelltisch in einer bestimmten Höhe. Hab ich dann letzte Woche in Essen-Rüttenscheid in einem Dekoladen gesehen. Ganz oben auf meine Agenda: unbedingt holen, gesetzt.

Am letzten Samstag war Tag der offenen Tür in Colins Schule, Colin saß da mit seiner Schach AG. Da muss man ja hin. Ich die Jungs gefragt, soll ich euch die Nikolaustüten mitbringen, oder wollt ihr die um 13 Uhr, nach dem offenen Tag, abholen? Luke wollte seine mitgebracht, Colin seine abholen.
 Ja klar, er hat eine Woche Tablet-Verbot. :-))))) Zuhause. Bei mir gelten ja andere Regeln :-)))))

Jedenfalls war ich da, hab alles angesehen, alles bewundert, Brötchen, Kaffee und ab nach Hause.
Und denk vor der Schule so: Was, wenn jetzt halb Rüttenscheid einen kleinen, weißen Beistelltisch braucht? Außerdem kam der Bus und ich war ganz sicher, fix hin, fix zurück, bis 13 Uhr bis du längst wieder zu Hause.

Jaa, wenn, ja wenn nicht das letzte WE der Messe: Auto Motor S…

Magischer Advent

Bild
Das das hier eine Alraune ist, erkennt jeder Harry Potter Fan sofort.
Wo habe ich sie her? Vor allem ... aus was besteht sie?
Jaaa, nicht nur die Mutter ist kreativ, auch die Tochter :-))))))))
Das ist tatsächlich ein Muffin mit Marzipan. Rezept aus: Das inoffizielle Harry Potter Backbuch. Ich liebe sie. Kann man ja gar nicht essen, oder? Außerdem ... 

Ganz so friedlich magisch geht es in meinem Fantasy gerade nicht zu. Das Volk im Eis, die Chassia Ahfahr, haben eine Matriarchat-Struktur als Gesellschaftsgrundlage. Mit einer Airva, die ihre Gegner auch mit Mord aus dem Weg räumt, wenns grad so passt. Aktuell hat sie es auf die Tochter abgesehen, hockt gerade in einer Gletwscherspalte, die Arme.

Sind gar nicht so einfach zu schreiben, die Szenen, wenn die eigene Tochter einem Alraunen schenkt, und man die gerade zum knutschen findet :-))))))).   




Advent und mein persönlicher Adventkalender

Bild
Ich wünsche den Besuchern meiner Seite, den Lesern meiner Bücher eine besinnliche Adventzeit.
Und bedanke mich für den Zuspruch, das Lob, die Kritik.

In diesem Jahr habe ich mir explizit vorgenommen zu entschleunigen, die Gemütlichkeit dieser Zeit zu genießen. Geb ich euch mal als Empfhlung weiter :-)

Wie sieht in diesem Jahr mein Adventkalender aus?
Normalerweise habe ich immer einen mit Pralinen. Jeden Morgen süß beginnen. In diesem Jahr habe ich mir selbst einen ganz anderen Kalender angefertigt.
Im November schon, da habe ich für jedem Tag im Dezember eine Notiz hinein geschrieben.
Wie zum Beispiel heute, 4. Dezember: Lächle jemanden auf der Straße an.

Oder: Bezahle in einem Café einfach einem Besucher ganz heimlich seinen Kaffee.
Oder: Versteck einen Zettel im Supermarkt mit dem Gruß: Du bist wunderbar.

Lauter so Sachen.
Und das erfüllt tatsächlich jeden meiner Tage bisher mit einem Adventgefühl, das eine Praline nicht erreicht :-) Mache ich nächstes Jahr wieder.



Das 4. Rezept und eine freche, kleine Weihnachtsgeschichte

Bild
Hier also das versprochene 4. Rezept.
Das Beste von allen, finde ich. Das werde ich heute Nachmittag noch mal in Angriff nehmen.
Allerdings geht es für mich zuerst an die Story. Ein paar komplizierte Szenen warten auf mich. :-)
Ganz so kompliziert ist das Rezept hier nicht, aber ein bisschen Mühe macht es schon. Alsooo ...

Grundteig (ist im Post von Gestern)
100g Marzipanrohmasse, 200g Butter, 1 Prise Salz, 1 Ei, 300g Mehl, 100g Mohnfix, 200g Johannisbeergelee.

Grundteig 30 Minuten kühlen.

Marzipan fein reiben, mit den übrigen Zutaten verkneten.

Grundteig 0,5cm ausrollen, mit einer Ausstechform ca. 40 Kreise ausstechen.
Mohn-Marzipanmasse in einen Spritzbeutel füllen, Kringel auf die Mürbeteigkreise spritzen.
Bei 180° (vorheizen, Umluft ca. 160°) ca. 15 Minuten backen.

Gelee erhitzen, mit einem Teelöffel etwas Gelee in die Plätzchenmitte geben, erkalten lassen. Plätzchen mit Puderzucker bestreuen.
Lecker, lecker.

Ich schreibe auch Kurzgeschichten und arbeite parallel zu meinem Fantas…

Das ultimative KeksRezept und eine Buchempfehlung

Bild
Hallo ihr Lieben, hier mein LieblingsKeksRezept.
Keine Ahnung mehr, woher ich es habe, ist einfach irgendwann mal irgendwo abgeschrieben in meiner Rezeptesammlung gelandet. Und einfach genial.

Grundrezept, ich mach es gleich 4x, weil es 4 Variationen gibt. Eine besser als die andere.
250g Mehl, 1 Prise Salz, 100g Zucker, 1 Eigelb, 150g kalte Butter.
Wie üblich alles zu einem Teig verkneten, kalt stellen.

Variation 1:
Grundteig
75g Pistazien, (könnt ihr gehackt kaufen, dann im Mörser zermalen), 40g kalte Butter, 40g Mandeln, gemahlen, Schale von 3 kleinen Bio-Limetten.
Butter, 25g Pistazien, Mandeln, abgeriebene Schale von 2 Limetten zum Grundteig geben. Verkneten, Kugel formen, Teig 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Aus dem Teig 50 Kipferl formen, bei 180° (Umluft 160°) ca. 10 Minuten backen.
Restliche Limettenschale mit Pistazien mischen. Fertige Kipferl damit bestreuen.

Variation 2:
Grundteig
Füllung: 100g Kuvertüre, 50g Cranberrys, 50g gehackte Nüsse, Puderzucker zum Bestäub…

Drei Gründe und ein Minischnipsel

Bild
Ist doch schön geworden, mein Adventgesteck, oder?
Ganz ehrlich, ich habe die Finger über transparenter Acryl-Glitzerfarbe. Zur Auswahl stehen Rot, Gold oder Grün. So ein Hauch? Auf die Tannenspitzen? Mhm ...

Hier die drei Gründe, warum ich meine Enkelkinder so liebe.
Grund Luke:
Besucht mich gerne, der 17jährige. Dafür bin ich sehr dankbar, das ist ja nicht selbstverständlich.
Nachdem ich einmal mit ihm einen seiner Actionfilme angesehen habe, und den gut fand, kam er am Sonntag mit dem nächsten. Argl. Soooo toll find ich die jetzt auch wieder nicht und war heilfroh, dass mein DVD-Player das Startsignal nicht lesen konnte.
Wir haben dann Drachenzähmen leicht gemacht II geguckt. Har, har.
Ich liebe animierte Kinderfilme.
Als er ging meinte er: "Ich bring dann nächstes mal meinen DVD Player mit, da startet der Film."
Äh ....

Grund Colin:
Mein Clankamerad. Hat wie ich zig Medaillen in unserer Clankriegsliga gewonnen.
Wir telefonieren und sprechen so die Upgrades ab, und ich s…

Vorweihnachtsparty

Bild
In vier Wochen ist Weihnachten. War euch das bewusst?
Wir fangen hier tatsächlich schon an Kekse zubacken:-) Wenn ich nicht gerade mitten in einem SchreibtischWinter mit dem Drachen und Alastair versuche eine Welt zu retten. :-)
Damit das Warten nicht zu lang wird: Hier ein Schnipsel aus einem meiner anderen Bücher.
Eine Vorweihnachtsparty. Das Buch erhaltet ihr bei Amazon:

Obwohl auch er mitten im Einräumen von zig Sachen in sein Appartement war. Seine Wandschränke waren voller Kartons. Mit jedem Karton, der aus Bayern per DHL, DPD, GLA oder UPS ankam, wurde er blasser und stiller. Ganz klar, Lea aus Oberammergau war auf einem Vernichtungsfeldzug, der mit kleinen Geschossen anfing, aber im Hintergrund den Todesstern in eine Position zur endgültigen Vernichtung brachte. Jetzt, ein paar Tage vor Weihnachten, zog sie auch ihre Ninjas zurück, damit er über die Feiertage sein Exil auskosten konnte. An diesem Wochenende hatte er also Kinderfrei und wir waren eingeladen. Franzi und Eh…