Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2018 angezeigt.

Was Magie tatsächlich ist

Bild
Tatsache ist, wir alle sind magisch.
Selbst ein Mensch, der Pech oder Widrigkeiten anzuziehen scheint wie der Honig die Wespen - nutz seine ganz persönliche Magie. Leider kontraprodiktiv, sag ich mal. :-)))))

Anna, die Frau deren große Liebe in diesem Buch beschrieben wird
(ihr bekommt es bei Amazon als e-Book oder Print)
erklärt es ihrer Tochter so:

„Mir etwas gewünscht“, erwiderte ich vorsichtig. „Du meinst auf magische Weise? Wie sollte das funktionieren? So etwas gibt es nicht. Und das Messer? Wozu der ganze Kram?“ Ich fädelte mich in die rechte Spur ein. Merle wühlte schon wieder in ihrem Beutel. Unglaublich, meine Mutter hatte ihr eine Verpflegungsration zusammengestellt, die für eine Familie gereicht hätte. Schokoriegel, gekochte Eier, belegte Brötchen, Minisalamis. Wie Magie funktionierte? Indem man sich aus dem dreidimensionalen Energiefeld, das unsere körperliche Wahrnehmung uns aufzwang, löste. Sich exakt auf die energetische Ebene einstimmte, die ein ganz bestimmtes, gewünschte…

Was macht Autorin so im Herbst? Richtig ...

Bild
Jetzt ist der erste Teil des Fantasy fertig. Und wir, also die Protagonisten und ich, befinden uns im zweiten. Schwierig, schwierig. Drache und Alastair verstehen sich nicht besonders gut. Besser gesagt, der Drache hat Probleme mit sich selbst und seinem Gast.
Da wäre allerdings dringend eine Welt zu retten ...
Außerdem erwarten beide eine Lösung für beides von MIR.
Da gehts doch zum Nachdenken erstmal in den Wald :-)
Warum die Hunde meiner Tochter an mir kleben? Mich keine Sekunde aus den Augen lassen?
Weil ich die Frau mit den Brötchen bin :-)))))))

Schnipsel (unüberarbeitet, die Rohfassung):


„Das genügt mir. Kannst du so etwas berechnen?“ „Selbstverständlich“, knurrte PJ. Alastair nickte nur und fuhr fort, in seinen Seiten im Monitor zu lesen. „Und gleich welche Menge Energie vorhanden ist, sie fließt durch den Körper der Prinzessin in einen Kristall und der Kristall sendet sie?“, erklang es einige Zeit später hinter dem Monitor dumpf. „Ja sicher, weil …“, dann erst erkannte der Drache…