Donnerstag, 11. September 2014

Lesung im Theater neue Wege, Bochum

Natürlich lese ich auch selbst. Es gibt von meinem Buch eine große Lesung, eine mittlere und eine kleine. Je nach dem ob ich allein lese, oder mit wie vielen meiner Autorenkollegen.
Ich mag jede Form davon.

Außer den Kollegen ist auch der Veranstaltungsort sehr wichtig für mich.
Und das "Theater neue Wege" war ein ganz besonderer. Eine renovierte alte Post, in der Menschen für Menschen Wege finden. Über das Theaterspiel. Mit liebenswerten Besitzern/Veranstaltern.
Wenn ihr also einen Ort für eure Lesungen sucht, hier ist er:
www.theater-neue-wege.de

Und hier bin ich mit meinen Kollegen. Nur Louis Jansen, der Initiator der Lesung "Louis Jansen and friends", hat wieder mal kein Foto von sich geschickt. Dabei sind sowohl er als auch seine Bücher sehens- und hörenswert.

"Wie man einem Drachen einen Namen gibt". Und warum er am Ende sturzbetrunken ist.

Unser Büchertisch

Dirk, ein Lyriker, der berührt. Ich hoffe, es gibt einmal eine gemeinsame Lesung.
 
Martina, mit Kurzgeschichten, die so ganz anders ausgehen, als man denkt. Super!

Und Louis? War der perfekte Gastgeber der Lesung und unglaublich guter Moderator. Ich liebe seine schrägen Geschichten ohnehin. Du schuldest mir ein Foto Louis! 
 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen