Donnerstag, 1. Oktober 2015

Lesungen - wenn man sie liebt, schafft man es trotz:




















Das ist schon erstaunlich, was zwischen eine entspannte, voll konzentrierte Vorbereitung auf eine Lesung alles so kommen kann.
Einfach zu regeln war :
Robin Li schreibt mir, sie hat für sich und ihre Begleitung (einen Filmemacher, der einen Spot von der Lesung für ihre Seite drehen möchte), ein Hotelzimmer in Bottrop-Kirchhellen <- hoffe, das schreibt sich so... gebucht. Oh.
Liegt dann bezüglich Mülheim quasi auf dem Mond.
Alternative war... sie können oben bei mir im Studio übernachten. 
Kommentar des Filmemachers war... Camping im Yogastudio...cool.

NICHT, dass ich nicht die Poster, Flyer und Eintrittskarten für unsere nächste (von mir auch ganz heiß geliebte) superschöne Lesung mit Bernd Badura und den Rottenfängern in den 4 Winden ordern müsste... die wird SO schön, genau wie die Erstausgabe dieser Lesung.

Es gibt aber auch eine andere Sache, die mir sehr am Herzen liegt.
Meine Arbeit als Reiki-Lehrerin und Psychotherapeutin.
Ich werde mit ganz viel Freude am 25. Oktober im Schloss Broich in Mülheim an der Ruhr  an der Gesundheitsmesse von einem Freund teilnehmen. Da gibt es auch Vorbereitungen für mich auf der Agenda, die einfach erfüllend sind.

Fast... aber auch nur fast...geknackt ...
wurde ein fein ausbalanciertes Timing durch eine vor Urzeiten gegebene Zusage..
JA sicher, liebes Töchterlein, pass ich auf Philipp auf, wenn du nach München zum Oktoberfest fliegst...
öh...
Philipp<- Enkelchen,  ist 3 Jahre alt.
Von Freitag nach dem Kindergarten bis Sonntag am späten Nachmittag.

Und diese Auszeit mit diesem fantastischen Kind hat soviel Energie gebracht...
dass alles andere... steht.
Jepp. 
  


    


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen